cropped-cropped-wood_logo.png
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp
Share on telegram
Titel des Beitrags vor dem Hintergrund eines alten Möbelstücks. 5 Gründe, warum gebrauchte Möbel dich glücklich machen.

Du glaubst vor deinem nächsten Umzug solltest du unbedingt zu IKEA, weil du nur da günstige und trotzdem wohl designte Möbel bekommst? Ich verspreche dir, dass ich dich mit den folgenden 5 Gründen, gebrauchte Möbel zu kaufen, zumindest ein wenig ins Grübeln bringen werde.  

Wie? Hier kommen die 5 Antworten.

Du bekommst hohe Qualität

Gerade Massivholzmöbel können viele Jahrzehnte und Generationen überdauern, ohne an Funktionalität und Ästhetik zu verlieren. Trotzdem gibt es natürlich immer wieder Situationen, in denen der oder die Besitzer*in keine Verwendung für das Möbelstück mehr hat. Das ist dein Moment! Wenn du ein wenig die Augen offen hältst, dann kannst du auf den verschiedenen Portalen tolle Massivholzmöbel finden, die neu kaum bezahlbar sind, gebraucht aber durchaus ins Budget passen. Und das ist der nächste Punkt.

Du sparst Geld

Wenn es dir wichtig ist, deinen Möbelkonsum nachhaltig zu gestalten und/oder du keine 08/15 Möbel haben möchtest und du dir die häufig zwar wirklich tollen, aber meist auch unglaublich teuren Massivholzmöbel von einem nachhaltigen Unternehmen nicht leisten kannst oder willst, dann sind gebrauchte Möbel genau das wonach du suchst. Es ist kein Hexenwerk, qualitativ hochwertige gebrauchte Möbel zu finden, die bezahlbar sind. Und das tolle ist, diese hochwertigen Second-hand-Möbel haben meist eine so lange Lebensdauer, dass du sie entweder für eine lange Zeit selbst benutzen oder sie irgendwann weiterverkaufen kannst.

Du bekommst etwas Individuelles

Second-Hand bekommst du oft Möbelstücke, die es so kein zweites Mal gibt. Selbst bei gebrauchten Discounter-Möbeln (in seltenen Fällen soll es sie geben) gibt die Zeit, in der die Möbel verwendet wurden, ihnen eine individuelle Note. Bei hochwertigen Möbelstücken sowieso. Früher wie heute werden viele Massivholzmöbel in Handarbeit hergestellt. Keine Chance, dass es das Möbelstück identisch noch ein zweites Mal geben wird.

Du bekommst Möbel mit Geschichte(n)

Second-Hand-Möbel stecken oft voller Geschichten. Betrachte einmal das gerade erworbene Second-Hand-Möbelstück (oder eines, das du schon länger besitzt). Vielleicht entdeckst du hier und da kleine Gebrauchsspuren, eine Kerbe oder kleine Kratzer im Holz, die die Zeit und das Leben hinterlassen haben. Störe dich nicht dran. Denk einmal darüber nach, welche Geschichten wohl hinter ihnen stehen. Vielleicht verschaffen dir diese Überlegungen und Gedanken – so wie mir immer wieder – einen inspirierenden, achtsamen Moment.

Du schonst die Umwelt

Umwelttechnisch sind gebrauchte Möbel wirklich unschlagbar. Weil nichts hergestellt werden muss, werden natürlich auch weder neue Ressourcen noch Energie für die Herstellung gebraucht.  So schonst du das Klima und die Wälder, die wir alle brauchen, und die uns entspannte Momente ermöglichen (zum Beispiel bei einem ausgedehnten Waldspaziergang).

Nicht nur mit Blick auf die Umwelt. Auch wenn du Geld sparen oder deine Wohnung mit einem schicken Möbelstück mit Geschichte bereichern möchtest – mit gebrauchten Möbeln liegst du goldrichtig. Und glaub mir, sie werden dich glücklich machen.

Hat dir dieser Beitrag gefallen? Dann teile ihn gerne mit deinen Freunden oder Bekannten. Damit würdest du mir eine große Freude machen und gleichzeitig hilft es anderen, diesen Blog zu finden. 

Share on facebook
Share on whatsapp
Share on twitter

Das könnte dich auch interessieren

Warum nicht IKEA? Im Hintergrund Schrauben und Anleitung eines Billy-Regals.

Kommentar verfassen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: